Web

 

Manugistics meldet weniger Umsatz und Verlust

20.12.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der amerikanische SCM-Softwareanbieter (Supply Chain Management) Manugistics hat für das dritte Quartal seines laufenden Geschäftsjahres einen Nettoverlust von 26 Millionen Dollar oder 37 Cent pro Aktie ausgewiesen im Vergleich zu 45 Millionen Dollar oder 66 Cent im Berichtszeitraum des Vorjahres. Der Quartalsumsatz ging im Jahresvergleich von 71 Millionen Dollar im dritten Quartal des Vorjahres um zwölf Prozent auf aktuell 62,4 Millionen Dollar zurück. Dabei fielen die Lizenzeinnahmen mit 36 Prozent - von 22,1 auf 14,1 Millionen Dollar - deutlich stärker, ein deutlicher Hinweis auf die anhaltende Investitionszurückhaltung auf Seiten der Anwender.

Für die ersten neun Monate des Geschäftsjahres ergibt sich auf Basis von 206,9 Millionen Dollar Umsatz (minus 13 Prozent gegenüber Vorjahr) ein Nettoverlust von 100,8 Millionen Dollar oder 1,45 Dollar pro Aktie. Im vorigen Geschäftsjahr betrugen die Neunmonatseinnahmen 237,2 Millionen Dollar und der Nettoverlust 90,1 Millionen Dollar oder 1,33 Dollar je Anteilschein. (tc)