Mainframe-Werkzeug verbindet VM und VSE

04.08.1989

MÜNCHEN (pi) - Eine Verbindung zwischen den Großrechner-Betriebssystemen VSE und VM beziehungsweise MVS verspricht die Münchner Detec GmbH den Anwendern, die auf einem Rechner neben VSE auch eines der beiden anderen Betriebssysteme nutzen.

"VM/CMS Power-Q" eignet sich laut Anbieter für das Monitoring und die Steuerung von VSE-Maschinen; es verfügt über Funktionen zum Editieren von VSE Power-Queues sowie zur Anzeige und Suche für das Console Hardcopy Log.

Für die Systemprogrammierer verspricht der Anbieter über die Steuerungs- und Kontrollfunktionen hinaus eine Remote-Überwachung mit automatischer "Auffrischung" der jeweils eingestellten Anzeige.

In Notfällen soll es darüber hinaus möglich sein, VM/CMS Power-Q als Instrument einzusetzen, mit dem Einträge in einer der Power-Queues angezeigt und auf die CMS User-Disk übernommen werden können.