Web

 

Macromedia holt Ex-Microsoft-Manager für Mobile-Sparte

07.01.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Im vergangenen November hatte Juha Christensen sein Amt als Corporate Vice President of Mobile Devices niedergelegt, um eigentlich zu einer Start-up-Firma zu wechseln. Stattdessen hat er nun bei Macromedia angeheuert und übernimmt dort als President die Leitung der Sparte Mobile and Devices. Diese ist vor allem dafür zuständig, bei Handyherstellern und Content-Anbietern die Nutzung des "Flash"-Formats voranzutreiben, die bislang vor allem für Animationen und Navigation auf Websites verwendet wird.

Bislang gibt es nur wenige Flash-fähige mobile Geräte, unter anderem einige Telefone von NTT DoCoMo in Japan und PDAs von Sony. Christensen gehörte vor seiner Tätigkeit bei Microsoft zu den Gründern des Symbian-Konsortiums, das auf Basis des früheren Psion-Betriebssystems "Epoc" ein Smartphone-Betriebssystem anbietet. Davor war der Manager President of Licensing bei Psion, das zu den Pionieren im Handheld-Markt gehört. (tc)