Web

 

Lycos goes East

01.12.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das Internet-Portal Lycos will künftig auch Websites in Rußland und Asien anbieten, darunter Singapur und China. Nach Angaben des Lycos-Chefs Bob Davis soll die China-Seite in der ersten Hälfte des kommenden Jahres ans Netz gehen. Er teilte ferner mit, die Besucherzahlen seien seit Einführung des neuen virtuellen Einkaufszentrums im Oktober drastisch gestiegen. Genaue Zahlen wollte er jedoch nicht nennen. Davis erwartet, daß die Zahl der in der Lycos-Shopping-Mall vertretenen Händler bis Ende des Jahres auf 2000 wachsen werde. Zu den kursierenden Gerüchten, die Internet-Suchmaschine stehe kurz vor einer Übernahme, bemerkte er lediglich: "Die Aussichten für Lycos als eine unabhängige Firma sind hervorragend."