Web

 

Lycos Europe streicht 300 Stellen

12.09.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das Internet-Portal Lycos Europe hat umfassende Restrukturierungsmaßnahmen - darunter die Entlassung - von 300 europäischen Mitarbeitern angekündigt. Als Grund nannte die Firma die enttäuschende Entwicklung auf dem Online-Werbemarkt. Unternehmensangaben zufolge will sich Lycos künftig mehr auf die Kernkompetenzen Suchdienste, Kommunikation, E-Commerce und ausgewählte Inhaltsbereiche konzentrieren. Dadurch sollen vor allem die Kosten in den Bereichen Marketing, Netzwerk und Hosting gesenkt werden.

Einschließlich der bereits angekündigten Stellenkürzungen in Frankreich und Schweden reduziert sich die Belegschaft von Lycos Europe auf knapp unter 1.000 Beschäftigte im gesamten europäischen Raum. Im zweiten Quartal dieses Jahres hatte das Unternehmen einen Verlust vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) von rund 40 Millionen Euro gemeldet. Durch die Restrukturierungsmaßnahmen rechnet das Unternehmen damit, das Ebitda-Defizit im zweiten Quartal 2002 um 25 bis 30 Millionen Euro senken zu können.