Web

 

Lycos Europe meldet erwarteten Umsatzeinbruch

07.05.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nach dem Verkauf defizitärer Unternehmensteile und dem Verlust eines Werbevertrages mit der Bertelsmann AG im Herbst letzten Jahres sowie aufgrund des anhaltend schwachen Werbemarkts meldet Lycos Europe für sein erstes Quartal 2003 einen Umsatzrückgang um 35 Prozent auf 20,8 Millionen Euro. Den EBITDA-Fehlbetrag (vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) konnte der Web-Portalanbieter von 17,4 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum um 37 Prozent auf aktuell 10,9 Millionen Euro verringern. Der Nettoverlust sank von 119,7 Millionen Euro im Berichtszeitraum des Vorjahres - seinerzeit belastete eine Firmenwertabschreibung von 100,4 Millionen Euro das Ergebnis - auf 14,7 Millionen Euro. Seine liquiden Mittel beziffert Lycos Europe mit 211,5 Millionen Euro nach 219,6 Millionen Euro zu Ende des Kalenderjahres 2002. (tc)