Web

 

Lufthansa-Computerpanne sorgt für Chaos

05.12.2000
Ein Computerausfall sorgt seit sieben Uhr heute früh bei der Lufthansa dafür, dass sich zahlreiche Flüge verspäten. Weil die Abfertigungsprogramme ausfielen, mussten die Mitarbeiter der Airline die Passagiere manuell einchecken.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Ein Computerausfall sorgt seit sieben Uhr heute früh bei der Lufthansa dafür, dass sich zahlreiche Flüge verspäten. Weil die Abfertigungsprogramme ausfielen, mussten die Mitarbeiter der Airline die Passagiere manuell einchecken. Ein Pilot bezeichnete die Folgen des Problems bereits als "mittelschweres Chaos". Bis zum Mittag waren die Schwierigkeiten noch nicht behoben.

Eine Unternehmenssprecherin bemühte sich um Schadensbegrenzung und erklärte, die Verspätungen beliefen sich nur auf fünf bis 30 Minuten. Aufgetreten seien die Störungen in den Flughäfen Frankfurt, Hannover, Berlin (Tegel), Düsseldorf sowie Wien. Schuld an dem Streik der Check-in-Programme sind nach Darstellung der Lufthansa fehlerhafte Leitungen der Telekom zum Lufthansa-Rechenzentrum. Bis jetzt hat der Bonner Carrier aber noch keine Erklärung dafür, warum er für das Desaster verantwortlich sein sollte.