Web

 

Lucent steigert Gewinn im zweiten Quartal bei mehr Umsatz

19.04.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der US-Telekomausrüster Lucent hat seinen Gewinn im zweiten Quartal 2004/2005 (Ende März) deutlich gesteigert. Wie die die Gesellschaft am Dienstag in Murray Hill mitteilte, kletterte der Überschuss auf 282 (Vorjahr: 68) Millionen US-Dollar oder 0,06 (0,02) Dollar je Aktie.

Der Umsatz erhöhte sich in den Monaten Januar bis März um sechs Prozent auf 2,34 Milliarden Dollar. Lucent erklärte den Gewinnschub unter anderem mit einer geringeren Steuerlast, die das Ergebnis je Anteil um 2 Cent erhöhte. Mit dem Ergebnis übertraf Lucent die Erwartung der Analysten, die mit einem Gewinn je Aktie von 0,04 Dollar und einem Umsatz von 2,31 Milliarden Dollar gerechnet hatten.

Der Konzern profitierte von der gestiegenen Nachfrage der Mobilfunkanbieter nach Netzwerken. Der Umsatz sprang um ein Viertel auf 1,2 Milliarden Dollar. Dies sei das beste Abschneiden der Mobilfunksparte seit dem Jahr 2002, sagte Vorstandschefin Patricia Russo. Um besser auf die Bedürfnisse der Kunden eingehen zu können. sollen die Bereiche Mobilfunk und Festnetz zusammengelegt werden.

Finanzchef Frank D'Amelio bestätigte die Prognose für das laufende Geschäftsjahr. Der Umsatz werde im mittleren einstelligen Prozentbereich zulegen, sagte er. Lucent werde damit im Gleichschritt mit dem Markt oder sogar leicht schneller wachsen. Die Aktie von Lucent gewann vorbörslich 9,75 Prozent auf 2,59 Dollar. (dpa/tc)