Web

 

Lucent korrigiert Ergebnisprognosen erneut nach unten

11.10.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die gebeutelte Netzwerk-Company Lucent Technologies hat gestern angekündigt, dass sie ihre vor kurzem nach unten korrigierten Ergebnisziele nicht erreichen werde. Im vierten Fiskalquartal rechnet das Unternehmen aus Murray Hill, New Jersey, nun mit einem Gewinn von 17 bis 18 Cent je Aktie. Analysten waren von einem Profit von 27 Cent pro Anteilschein ausgegangen. Die Einnahmen werden sich laut Lucent mit 9,3 bis 9,4 Milliarden Dollar am unteren Ende des anvisierten Umsatzzieles bewegen. In den kommenden Wochen planen die Netzwerker zudem eine Korrektur der Ergebnisprognosen für das Geschäftsjahr 2001.

Die Anleger reagierten verstimmt auf die schlechten Unternehmensnachrichten: Der Lucent-Titel war am heutigen Mittwoch gegen Mittag amerikanischer Ostküstenzeit bereits um 18,2 Prozent auf 67,6 Dollar gesunken.