Web

 

Linuxworld: Inprise nimmt IBMs Java in Lizenz

17.08.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Inprise/Borland nimmt in Sachen Linux Java-Technik von IBM statt vom Erfinder Sun Microsystems in Lizenz. Konkret geht es um das IBM Developer Kit for Java, Java 2 Technology Enterprise Edition. Nach Auskunft von Tony Lama, Vice President des Inprise-Bereichs Java Products, gibt damit zum ersten Mal überhaupt ein Unternehmen außer Sun eine Java-Ablaufumgebung in Lizenz. "Wir waren es satt zu warten, bis Sun das auf Linux bringt", so Lama. Inprise wolle seinen Linux-Kunden schnellstmöglich Java-Technik wie Enterprise Javabeans (EJB), Java Server Pages und Java Servlets anbieten. Die Lizenzierung bezieht sich ausschließlich auf den Linux-Bereich. Für Windows und Solaris verlässt sich Inprise laut Lama weiterhin auf die Java-Versionen von Sun.