Web

 

Linuxworld: Beowulf-Cluster bald für AMDs Opteron

22.01.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das Cluster-Betriebssystem "Beowulf" von Scyld Computing soll gegen Mitte der Jahres in einer für den "Opteron"-Server-Prozessor von AMD optimierten 64-Bit-Version erscheinen, teilte der Halbleiterkonzern gestern im Vorfeld der Linuxworld Conference and Expo mit. Mithilfe der Software sollen sich dann Opteron-Server unter Linux mit speziell angepasstem Kernel zu 64-Bit-Clustern verbinden lassen. Der für April angekündigte Opteron dürfte anfänglich vor allem in Ein- und Zwei-Wege-Servern anzutreffen sein. Wie der kommende AMD-Chip wird die neue Scyld-Beowulf-Version auch bestehende 32-Bit-Software ausführen können.

AMDs CEO (Chief Executive Officer) und President Hector hält heute auf der Linuxworld eine Keynote-Rede. Es wird erwartet, dass er darin unter anderem die besonderen Vorzüge des Opteron für den Einsatz mit Linux herausstellt. (tc)