Mangel an Anwendungen

Linux gewinnt Marktanteile

18.05.2001

KASSEL (CW) - Fast jedes fünfte Unternehmen wird im Jahr 2003 Linux auf einem Server einsetzen. Das behaupten die Marktforscher von der Tech Consult GmbH in Kassel, die den Server-seitigen Marktanteil von gegenwärtig 14 auf dann 18 Prozent ansteigen sehen. Das Wachstum erfolge zu Lasten anderer Betriebssysteme - mit Ausnahme von Windows 2000. In Non-Profit-Organisationen erreicht Linux gegenwärtig mit 38 Prozent den höchsten Einsatzgrad, gefolgt von der Energie- und Wasserwirtschaft sowie von Telekommunikationsunternehmen, wo jeweils 25 Prozent der Unternehmen Linux auf dem Server nutzen. Für das Open-Source-System sprächen der Kostenvorteil, die gute Performance und die hohe Systemstabilität. Allerdings sei noch immer ein Mangel an Business-Anwendungen zu beklagen.