Web

 

Lindy bringt USB-Speicher mit Compact-Flash-Unterstützung

03.04.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Lindy hat den "USB Compact Flash Pen Reader" vorgestellt. Der USB-Stick bietet 32 Megabyte Speicherplatz, die sich durch Einschieben einer Compact-Flash-Karte erweitern lassen. Windows- und Mac-OS-Anwender können das Zusatzmedium wie den internen Speicher mit Daten füllen, verspricht der Hersteller. Geplant sind auch Varianten mit 64 und 128 Megabyte Fassungsvermögen.

Lindy hat außerdem zwei neue USB-Kartenlesegeräte im Programm. Der "USB Card Reader 3-in.1" unterstützt die Formate Compact Flash, Smart Media und IBM Microdrive (Typ I und II), die "6-in-1"-Variante kommt darüber hinaus mit Secure-Digital- und Multimedia-Cards sowie Memory-Sticks zurecht. Die Geräte sind ab sofort verfügbar. Der Flash Pen Reader kostet knapp 50 Euro, die Kartenleser rund 30 (3-in-1) beziehungsweise 40 Euro (6-in-1). (lex)