Web

 

LG Electronics: Technologieklau auf der CeBIT?

13.07.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – LG Electronics, eines der führenden koreanischen Elektronikunternehmen, gab bekannt, dass die Markteinführung ihres neuesten digitalen Fernsehgerätes von Dezember 2000 auf September vorverlegt werde. Grund sei die Befürchtung, dass die Basistechnologie des neuen TV-Gerätes nach der CeBIT 2000 gestohlen und möglicherweise in die Hände der Konkurrenz gelangt sei. Firmensprecher Oh Seichun erklärte, dass diese Entscheidung getroffen wurde, nachdem man vier Monate lang nach einem verschwundenen Prototypen gesucht hatte, der während des Transports von Hannover nach Neu Dehli, Indien, abhanden gekommen war. Die Befürchtung, den Status als führendes Technologie-Unternehmen Koreas zu verlieren, ist mit der Angst verbunden, den Anschluss an den digitalen Multimediamarkt zu verpassen. Es wird erwartet, dass sich der Markt der digitalen TV-Geräte bis 2005 zu einem Milliardengeschäft mausert.