Web

 

Level 3 kauft Genuity-Reste

28.11.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Bereits seit längerem hatte der IP-Carrier Level 3 Communications mit der Übernahme des Konkurrenten Genuity geliebäugelt - nun ist es amtlich. Wie die Unternehmen heute mitteilten, meldet Genuity Gläubigerschutz nach Chapter 11 des US-amerikanischen Konkursrechts an und verkauft sämtliche Vermögensgegenstände für rund 242 Millionen Dollar in bar. Damit erwirbt Level 3 langfristige Dienstleistungsverträge sowie den Zugang zu rund 3 000 Kunden, daunter AOL Time Warner, die einer Betreuung durch Level 3 bereits zugestimmt haben. Die Kaufsumme wird an die Gläubiger der mit vier Milliarden Dollar belasteten Genuity ausgezahlt. Level 3 kann diesen Deal finanzieren, da die Firma erst kürzlich eine Finanzspritze von 500 Millionen Dollar von einer Investorengruppe unter der Leitung von Warren Buffet erhalten hat. Von den sich teilweise überschneidenden Service-Angeboten sowie

Netzen in denselben Regionen verspricht sich Level 3 eine Erhöhung des Umsatzes sowie geringere Betriebskosten. (rs)