Firefox

Lesezeichen exportieren und sichern

28.01.2020
Von 
Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.
Interessante Webseiten, auf die man beim Surfen im Internet gestoßen ist, lassen sich für den schnelleren Zugriff als Lesezeichen speichern. Im Laufe der Zeit kommt dabei so einiges zusammen. Um die Bookmarks zu sichern oder in einem beliebigen anderen Browser zu nutzen, müssen Sie sie exportieren.

Lesezeichen verwalten öffnen

Firefox bietet hierfür zwei Optionen an, die sich im Detail voneinander unterscheiden. Erstens lassen sich die Lesezeichen so exportieren, dass nur der Mozilla-Browser darauf zugreifen kann. Dazu klicken Sie im Menü Lesezeichen auf den Befehl Lesezeichen verwalten. Falls die Menüleiste bei Ihnen nicht angezeigt wird, lässt sie sich durch Druck auf die Alt-Taste vorübergehend einblenden.

Importieren und Sichern

Firefox öffnet einen neuen Dialog, in dem Sie auf Importieren und Sichern klicken. Wählen Sie aus dem aufklappenden Pulldown-Menü den Eintrag Sichern. Die Bookmarks lassen sich dann als File im JSON-Format (JavaScript Object Notation) ablegen. Den Speicherpfad und Dateinamen können Sie frei wählen.

Lesezeichen nach HTML exportieren

Ebenfalls im Menü Importieren und Sichern finden Sie die zweite Option. Anstatt wie vorhin auf Sichern klicken Sie jetzt auf den Eintrag Lesezeichen nach HTML exportieren. Im folgenden Dialog können Sie den Namen und Speicherort der Datei noch Ihren Wünschen anpassen und klicken abschließend auf Speichern.

Auf diese Weise erstellen Sie eine HTML-Datei Ihrer Firefox-Lesezeichen, die sich flexibel in allen Browsern weiter nutzen lässt. (ad)