Weihnachten für Denker und Gründer

Lesen Sie sich schlau!

18.12.2008
Von  und
Hans Königes ist Ressortleiter Jobs & Karriere und damit zuständig für alle Themen rund um Arbeitsmarkt, Jobs, Berufe, Gehälter, Personalmanagement, Recruiting sowie Social Media im Berufsleben.
Claudia Heinelt war als Redaktionsassistentin unter anderem für die Kontaktpflege zu den freien Autoren verantwortlich. Außerdem koordinierte sie gemeinsam mit Kollegin Karen Funk den Wettbewerb "CIO des Jahres". 

Richtungswechsel

‚Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.’ Wer diesen Aphorismus des französischen Künstlers Francis Picabia schätzt, der wird an dem Buch ‚Kopf schlägt Kapital’ seine Freude haben.

Darin bürstet Günter Faltin viele gängige Klischees zum Thema Selbständig machen munter gegen den Strich und plädiert dabei sehr nachdrücklich für Kreativität und die Kraft der guten Idee statt für erschöpfende 12 bis 14 Stunden Arbeitstage. Der Autor weiss, wovon er spricht, denn er ist nicht nur Professor für Entrepreneurship an der Freien Universität Berlin, sondern auch Gründer der Teekampagne, Deutschlands führendem Teeversandhandel. Wie der bekennende Kaffeetrinker erfolgreich alle bis dato gängigen Markt-Modelle erfolgreich hinterfragt hat, wird klar strukturiert und sehr ermutigend geschildert. Wer nach der Lektüre des Buches tatsächlich ernsthaft mit der Selbständigkeit liebäugelt, dem sei der direkte Kontakt zum Autor empfohlen: Faltin hat bereits vor einigen Jahren auch noch eine Stiftung für Entrepreneurship gegründet.

Günter Faltin: Kopf schlägt Kapital. Die ganz andere Art, ein Unternehmen zu gründen. Hanser 2008, 248 Seiten, 19,90 Euro