Web

 

Lernout & Hauspie übersetzt für Microsoft

04.08.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die belgische Softwareschmiede Lernout & Hauspie (L&H), an der Microsoft mit sieben Prozent beteiligt ist, hat von der Gates-Company einen Großauftrag über mehrere Millionen Dollar zur Anpassung diverser Produkte an verschiedene Kulturen, Sprachen und Märkte erhalten. Die eigentlich auf Produkte für die Spracherkennung und -synthese spezialisierten Belgier sollen die "Encarta"-Enzyklopädie, "Works", "Money" sowie eine Reihe von Spielen für verschieden europäische Länder lokalisieren. Die "Feuerprobe" hatte L&H mit der jüngst abgeschlossenen Übertragung von Encarta ins Französische bestanden.