Alternative Fernstudium

Lernen neben dem Beruf

17.07.2009
Von 
Hans Königes ist Ressortleiter Jobs & Karriere und damit zuständig für alle Themen rund um Arbeitsmarkt, Jobs, Berufe, Gehälter, Personalmanagement, Recruiting sowie Social Media im Berufsleben.

Der Zeitdruck nimmt zu

CW: Welche Vorteile bietet ein Fernstudium?

Markus Jung berät auf Fernstudien-Infos.de Fernstudien-Interessierte.
Markus Jung berät auf Fernstudien-Infos.de Fernstudien-Interessierte.

Jung: Der Hauptvorteil ist Flexibilität - optimal für ein berufsbegleitendes Studium. Wenn man zu jeder Zeit an jedem Ort studieren kann, lassen sich beispielsweise auch Weg- oder Wartezeiten gut nutzen. Im Gegensatz zur Präsenz-Uni können sich die Studenten mehr selbst organisieren - auch durch E-Learning. Der traditionell papiergestützte Fernunterricht wird zunehmend um E-Learning-Elemente ergänzt. Dies ist insbesondere für die Kommunikation im Team sinnvoll, beispielsweise um komplexe Abläufe zu veranschaulichen.

CW: Wie groß ist das Angebot an Fernstudiengängen im Bereich IT?

Jung: Gerade hier gibt es viele Möglichkeiten: zum einen sehr spezielle, aber kompakte Fernkurse, die sich mit einem Thema beschäftigen oder auf ein Herstellerzertifikat (SAP, Microsoft etc.) vorbereiten. Zum anderen gibt es komplette Informatikstudiengänge an verschiedenen Hochschulen. Informatik war einer der ersten Bereiche, die überhaupt per Fernstudium angeboten wurden. Mittlerweile gibt es ein breites Angebot: angefangen bei der technischen Informatik bis hin zur Informatik für Manager und Projektleiter.

CW: Welche Qualifikationen sind besonders gefragt?

Jung: Die Arbeit in internationalen Projektgruppen nimmt zu, Kundenwünsche werden wichtiger, der Zeitdruck wird größer. Der PC-Experte als Einzelgänger wird immer mehr abgelöst vom kommunikativen Fachexperten mit Fremdsprachenkenntnissen. Wichtig sind daher Qualifikationen im fachlichen Bereich, aber auch Soft Skills, Management-Kenntnisse und Fremdsprachen. Außerdem wird die Technik immer komplexer. Statt Generalisten sind Fachexperten gefragt - beispielsweise für Informationskommunikation oder Energietechnik.

CW: Worauf sollte man bei der Wahl des Anbieters achten?

Jung: Zunächst stellt sich die Frage, welche Qualifikation man benötigt: Möchte man für eine konkret anstehende Aufgabe Spezialwissen erwerben oder eine umfassende Ausbildung absolvieren? Zum Vergleich der Anbieter gibt es im Internet eine Fülle von Informationen, zum Beispiel bei der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht oder bei Verbänden wie Forum Distance E-Learning. Auch die Anbieter selbst stellen umfangreiche Informationen bereit. Schwierig ist es, sich wirklich unabhängig zu informieren. Hilfreich sind die Studentenforen einzelner Hochschulen oder Blog-Tagebücher. Fernstudium-Infos.de informiert anbieterübergreifend.

CW: Was bietet Fernstudium-Infos.de?

Jung: Auf Fernstudium-Infos.de kann man sich gezielt über Fernstudien-Angebote im akademischen und sub-akademischen Bereich informieren. Eine der beliebtesten Seiten des Portals ist das Verzeichnis der Fernstudiengänge. Der besondere Nutzen liegt aber darin, sich mit vielen aktiven und ehemaligen Fernstudenten auszutauschen, um Informationen aus erster Hand zu erhalten. Dazu stehen Foren zu allen großen und vielen kleinen Anbietern zur Verfügung, mit heute mehr als 65.000 Beiträgen. Erfahrungsberichte gibt es in über 100 Benutzer-Blogs.