Ausgezeichnete Arbeitsplatzkultur

Leidenschaft für Software und Spaß dabei

31.08.2021
Anzeige  Für ihre außergewöhnlich gute Unternehmenskultur wurde die Vector Informatik GmbH im Wettbewerb „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ mit dem 1. Platz in der Kategorie der Unternehmen mit 2.001 bis 5.000 Mitarbeitenden ausgezeichnet.
Die 3.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind die Quelle des Vector Unternehmenserfolgs. Der Teamgeist trägt wesentlich zur hohen Zufriedenheit bei.
Die 3.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind die Quelle des Vector Unternehmenserfolgs. Der Teamgeist trägt wesentlich zur hohen Zufriedenheit bei.
Foto: Vector Informatik GmbH

Die Mobilität entwickelt sich schneller als je zuvor, mit mehr Software und wachsender Komplexität. Wer kann das noch beherrschen? Mehr als 3.000 engagierte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen mit einer Mission: die Entwicklung von Automotive Electronics und Software zu vereinfachen. Vector ist der führende Hersteller von Software-Werkzeugen und -Komponenten für die Entwicklung von eingebetteten Systemen und deren Vernetzung mit verschiedensten Systemen von CAN bis Ethernet.

Dr. Stefan Krauß, Geschäftsführer bei Vector Informatik: "Mit unseren Maßnahmen seit dem Beginn der Pandemie führen wir genau das weiter, was unsere Kultur im Kern ausmacht – Vertrauen, Offenheit, Wertschätzung, Fairness und Aufrichtigkeit. Das geht auch remote gut, weil es um eine Haltung und nicht um explizite Maßnahmen geht. Insgesamt erfordert es auch immer ein bisschen Mut auf allen Seiten, neue Wege zu gehen und diese frühzeitig auszuprobieren. Hier haben alle Vectorianer toll mitgezogen."
Dr. Stefan Krauß, Geschäftsführer bei Vector Informatik: "Mit unseren Maßnahmen seit dem Beginn der Pandemie führen wir genau das weiter, was unsere Kultur im Kern ausmacht – Vertrauen, Offenheit, Wertschätzung, Fairness und Aufrichtigkeit. Das geht auch remote gut, weil es um eine Haltung und nicht um explizite Maßnahmen geht. Insgesamt erfordert es auch immer ein bisschen Mut auf allen Seiten, neue Wege zu gehen und diese frühzeitig auszuprobieren. Hier haben alle Vectorianer toll mitgezogen."
Foto: Vector Informatik GmbH

Das sagen die Mitarbeitenden

95 Prozent stellen fest: "Ich kann mir frei nehmen, wenn ich es für notwendig halte."

Zitat aus der anonymen Mitarbeitendenbefragung: "Es sind die kleinen Dinge, die hier in der Summe eine einzigartige Arbeitsatmosphäre schaffen. Die vielen Benefits, die Altersvorsorge, die flexiblen Arbeitszeiten, die Kantine, die Ausstattung, die flachen Hierarchien in meiner Abteilung u.v.m. sind einfach überdurchschnittlich gut. Ich habe das Gefühl, dass mir sehr viel Verantwortung, Freiheit und Vertrauen entgegengebracht wird."

Im für nachhaltiges Bauen ausgezeichneten Gebäude wurde ein überzeugendes Gesamtkonzept aus Ökologie, Ökonomie und Freundlichkeit gegenüber den Mitarbeitenden umgesetzt, mit Fitnessstudio, preisgekröntem Betriebsrestaurant und Wohlfühl-Arbeitsplätzen.
Im für nachhaltiges Bauen ausgezeichneten Gebäude wurde ein überzeugendes Gesamtkonzept aus Ökologie, Ökonomie und Freundlichkeit gegenüber den Mitarbeitenden umgesetzt, mit Fitnessstudio, preisgekröntem Betriebsrestaurant und Wohlfühl-Arbeitsplätzen.
Foto: Vector Informatik GmbH

Herausragende Initiativen

Sonderurlaub zur Kinderbetreuung

Besonders die Work-Life-Balance ist bei Vector wichtig: Alleinerziehende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die aufgrund der Corona-bedingten Schul- und Kitaschließungen ihre Kinder Zuhause betreuen müssen, können (unbegrenzt) bezahlten Sonderurlaub beantragen. Gleiches gilt für Familien, in denen ein Elternteil in einem systemrelevanten Bereich arbeitet. Sind beide Elternteile berufstätig, ist eine bezahlte Freistellung bis zu 50 Prozent der Arbeitszeit möglich. Trotz der großen Zahl an zusätzlich gewährten Urlaubstagen wurde das Angebot aufgrund des verantwortungsvollen Umgangs immer wieder verlängert.

Individuelle Weiterbildung

Die Förderung und Ausbau der fachlichen, methodischen und persönlichen Kompetenzen gehört zu den zentralen Erfolgsfaktoren von Vector. Ziel der systematischen Personalentwicklung ist die volle Entfaltung des Potenzials eines jeden Mitarbeitenden. Daher gibt es keine Weiterentwicklung von der Stange – sie wird auf jede Person maßgeschneidert, mit einem großen und vielfältigen Instrumentarium, inklusive Führungskräfte-Entwicklung.

Im neuen internen Schulungszentrum "vGrow" sind pro Jahr über 230 Trainings mit 1400 Teilnehmern geplant.
Im neuen internen Schulungszentrum "vGrow" sind pro Jahr über 230 Trainings mit 1400 Teilnehmern geplant.
Foto: Vector Informatik GmbH

Der Gesellschaft etwas zurückgeben

Der Job nimmt für viele einen großen Teil des Lebens ein. Umso besser, wenn man sich mit dem Arbeitgeber identifizieren kann – auch über den reinen Arbeitsalltag hinaus. So gibt es den Mitarbeitenden ein gutes Gefühl, zu wissen, dass Vector Verantwortung übernimmt und nachhaltige Projekte im Bereich Forschung, Bildung oder mit sozialem Engagement unterstützt sowie Ressourcen und Umwelt schont. Zudem fließt seit 2011 ein großer Teil der Unternehmensgewinne in die gemeinnützige Vector Stiftung. Im Jahr 2020 wurde dabei die Fördermarke von insgesamt 50 Millionen Euro überschritten.

Jobs bei Vector Informatik

Wir suchen: Softwareentwickler:innen, Softwarearchitekten:innen, Projektmanager:innen, Produktmanager:innen in Stuttgart, Karlsruhe, Regensburg und München

Kontakt: Manuel Rückle, Telefon: 0711-80670-1356, hr@vector.com

Weitere Informationen auf unserer Karriereseite