Web

 

Langsameres Wachstum zwingt Infosys-Chef zum Rücktritt

11.01.2002
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Naranya Murthy wird seinen Posten als Chief Executive Officer (CEO) von Infosys an den Nagel hängen. Der Firmengründer wird den zweitgrößten indischen Software- und Servicesunternehmen jedoch als Chairman und "Chief Mentor" erhalten bleiben. CEO wird Nandan Nilekani, der bislang als Managing Director und Chief Operating Officer für Infosys tätig war. Mit seinem Rücktritt zieht Murthy die Konsequenzen aus dem deutlich geringeren Wachstums des Unternehmens. Im abgelaufenen dritten Geschäftsquartal stieg der Umsatz um lediglich 20 Prozent auf 137,6 Millionen Dollar. Ein Quartal zuvor hatten die Einnahmen noch um 46 Prozent zugelegt. Der Nettoprofit, der im zweiten Geschäftsquartal noch um 31 Prozent gewachsen war, verbesserte sich zwischen Oktober und Dezember 2001 nur noch um 23 Prozent auf 41,6 Millionen Dollar.

Im laufenden vierten Geschäftsquartal, das am 31. März endet, rechnet Infosys mit Einnahmen von 133 bis 138 Millionen Dollar. Der Nettogewinn soll auf dem Niveau des abgelaufenen Berichtszeitraums liegen. (ka)