Web

 

Kreditkartenanbieter entwickeln M-Commerce-Standard

08.11.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - American Express, Mastercard, Visa und das japanische Unternehmen JBC haben ein Konsortium gegründet, das Standards für mobile Bezahlsysteme erarbeiten soll. Dadurch soll es innerhalb der kommenden zwei Jahre möglich werden, geschäftliche Transaktionen sicher und zuverlässig über Geräte wie Handys oder PDAs (Personal Digital Assistant) abzuwickeln.

Allerdings haben die Kreditkartenanbieter Konkurrenz: Laut Ritch Blasi, Sprecher des US-Konzerns AT&T, haben Telefongesellschaften Interesse an eigenen M-Commerce-Plattformen. So wie zur Zeit die Kreditkartenanbieter bis zu sechs Prozent jeder Transaktion als Provision nehmen, könnten dies auch die Telefongesellschaften bei mobilen Bezahlsystemen tun. Bei Gartner rechnet man damit, dass zwischen Kreditkarten- und Telefonkonzernen heftige Streitereien um die Kontrolle der M-Commerce-Plattformen entstehen.