Web

 

KPN übernimmt DoCoMo-Anteil an KPN Mobile

26.10.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der niederländische TK-Konzern KPN und sein japanischer Partner NTT DoCoMo haben "ihre Geschäftsbeziehung überprüft". In der Folge kauft KPN die 2,16 Prozent seiner Mobuilfunktochter KPN Mobile, die sich bislang in DoCoMo-Besitz befanden. Dieser Anteil hatte zu Ende Juni 2005 einen Buchwert von 111 Millionen Euro.

Im Gegenzug hat KPN zugestimmt, dass O2 in Deutschland die mobile Internet-Technik von DoCoMo unter einem eigenen Markennamen verwenden darf. Die hiesige KPN-Tochter E-Plus nutzt die Technik schon länger unter der Bezeichnung "i-mode" und darf diese auch exklusiv weiter verwenden. KPN zahlt im Zuge dieser Vereinbarung fünf Millionen Euro Gegenleistung an DoCoMo. (tc)