Web

 

KPMG Consulting greift nach Andersens IT-Servicesparte

10.05.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - KPMG Consulting hat einen Letter of Intent zur Übernahme eine Großteils der IT-Servicesparte von Andersen Worldwide SC unterzeichnet. Die Vereinbarung sieht den Kauf von bis zu 23 unabhängigen Andersen-Töchtern in Europa, den USA, Lateinamerika sowie der Region Asia-Pacific für bis zu 284 Millionen Dollar vor. Ferner sollen Andersens Beratungspartner, die im Zuge der Transaktion zu KPMG wechseln, über die kommenden drei Jahre bis zu 6,5 Millionen KPMG-Aktien ausgegeben werden. Die Abschlüsse bedürfen noch der Zustimmung der Übernahmekandidaten. Probleme könnte es außerdem mit dem Beratungsteil von Arthur Andersen LLP in den USA geben, auf den im Zuge der Enron-Skandalpleite möglicherweise noch ungeahnte Probleme zukommen.

Der geplante Deal würde KPMG Consultings Portfolio, Mannstärke, Marktanteil und Kundenliste signifikant vergrößern. Das Unternehmen wäre damit besser positioniert im Wettbewerb mit Konkurrenten wie IBM Global Services, EDS, CSC, Deloitte Consulting und PwC Consulting. (tc)