Kostenloses Tool killt Rootkits

Diego Wyllie hat Wirtschaftsinformatik an der TU München studiert und verbringt als Softwareentwickler und Fachautor viel Zeit mit Schreiben – entweder Programmcode für Web- und Mobile-Anwendungen oder Fachartikel rund um Softwarethemen.

Sophos stellt ab sofort "Sophos Anti-Rootkit" zur Verfügung, ein kostenloses Programm, das Rootkits, die auf einem IT-System installiert sind, auffindet und entfernt.

Ein Rootkit ist eine Sammlung von Softwarewerkzeugen, die verwendet wird, um die Präsenz eines schädlichen Objekts vor dem Computernutzer oder Administrator zu verbergen. Immer mehr Hacker nutzen Rootkit-Techniken, um Spyware-Programme oder Trojaner auf den Rechnern zu verstecken und so unbemerkt an vertrauliche Daten zu gelangen.

Sophos Anti-Rootkit liefert laut Anbieter detaillierte Informationen über alle im System verborgenen Ressourcen, ihre Namen und Aktivitäten. Zudem zeigt das Programm an, ob sich die Entfernung eines bestimmten Root- kits auf die Effizienz oder Integrität des Betriebssystems auswirken könnte.

Eine kürzlich von Sophos vorgenommene Web-Umfrage zeigt, dass Rootkits als reale Gefahr wahrgenommen werden. Das kostenlose Tool unterstützt Windows NT/2000/XP/2003 und ist ab sofort zum Download erhältlich unter http://www.sophos.de/ products/freetools/sophos-anti-rootkit.html. (mb)