Diesen Artikel bewerten: 

openSAP

Kostenloses SAP-Know-how für alle

18.10.2017
Kostenlose Online-Kurse auf openSAP haben sich als Weiterbildungsformat für SAP-Themen längst etabliert. Nahezu viereinhalb Jahre nach dem Launch der openSAP-Plattform ziehen die Initiatoren eine positive Bilanz.
  • Die so genannten MOOC (Massive Open Online Courses) laufen alle nach demselben Prinzip ab: Kurzvideo anschauen, zwei Verständnisfragen beantworten, wöchentlich ein bestimmtes Pensum absolvieren, Abschlusstest machen - und Zertifikat erhalten.

  • Nach diesem Zuschnitt sind inzwischen mehr als 125 Kurse auf der openSAP-Plattform zu finden. 500.000 Personen haben sich seit dem Start der Plattform insgesamt zwei Millionen Mal zu Kursen angemeldet. Für den ersten Kurs zu SAP HANA wie auch zu SAP S/4HANA schrieben sich jeweils mehr als 40.000 Teilnehmer ein.

  • Mit den MOOC und ihrer starken Interaktionskomponente hat SAP einen Paradigmenwechsel im E-Learning vollzogen: "Es motiviert das Team ungemein, positives Feedback für gelungene Inhalte zu erhalten", sagt Michaela Laemmler, Leiterin des openSAP-Teams, "das zudem davon profitiert, dass Fragen sofort gestellt werden, wenn etwas nicht verstanden wird und Teilnehmer Anregungen geben, was man besser machen kann."

  • Im Gegensatz zum E-Learning gibt SAP für ihre MOOC Fristen vor und verteilt Punkte für erfolgreich absolvierte Lerninhalte. "Man sieht seine eigenen Fortschritte und ist dadurch motiviert", meint openSAP-Portfolio-Manager Clemens Link.

  • Den Anstoß für die MOOC gab Ende 2012 SAP-Gründer und Vordenker Hasso Plattner mit einem Feldversuch mit einem Pilot-MOOC am Hasso-Plattner-Institut. 12.000 Teilnehmer mobilisierte das HPI damals aus dem Stand. Der Startschuss für openSAP war gefallen.

Erfahren Sie mehr über das neuartige E-Learning bei openSAP im vollständigen Artikel im SAP News Center.