Kooperation steht unmittelbar bevor ADW-Anwender sollen mit dem Repository von R&O arbeiten

17.09.1993

ATLANTA (IDG) - Die Knowledgeware Inc. draengt verstaerkt in den Markt fuer Client-Server-Entwicklungswerkzeuge. Zu diesem Zweck plant der angeschlagene IBM-AD/Cycle-Partner unter anderem eine enge Allianz mit dem Repository-Anbieter R&O Inc.

Knowledgewares "Application Development Workbench" (ADW) soll kuenftig mit dem "Rochade"-Repository von R&O zusammenarbeiten und somit eine Vielzahl von Plattformen unterstuetzen. Der IBM-Partner waehlt damit einen Weg, den Analysten als den einzig moeglichen fuer Anbieter konventioneller CASE-Umgebungen sehen: Den Einstieg in die Client-Server-Welt.

Das Repository "Rochade" kann in den verschiedensten Betriebssystemumgebungen eingesetzt werden, einschliesslich MVS, VM, VMS, Unix, MS-DOS, OS/2, Windows sowie im naechsten Jahr voraussichtlich auch Windows NT. Ausserdem ermoeglicht das Produkt den Datenaustausch mit einer Reihe anderer CASE-Tools und unterstuetzt die wichtigsten Datenbanksysteme, darunter DB2, Sybase, Oracle und Adabas.

Wie aus Unternehmenskreisen verlautet, wird Knowledgeware das Repository vermarkten und damit die eigenen Datenenzyklopaedien vervollstaendigen. Eine Schnittstelle zwischen ADW und dem Repository soll Entwicklern die Moeglichkeit geben zu waehlen, unter welcher Betriebssystemumgebung das Repository laufen soll.