Web

 

Konzerne suchen weniger neue Mitarbeiter

03.02.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Mit Festanstellungen hielten sich die DAX-30-Unternehmen in den vergangenen drei Monaten zurück; auf den Internet-Seiten dieser Firmen wurden 15,6 Prozent weniger Festanstellungen ausgeschrieben. Im vergangenen Vierteljahr suchten die DAX-30-Firmen verstärkt Praktikanten; hier wurde ein Plus von 26,5 Prozent registriert. Momentan sind 42,8 Prozent der ausgeschriebenen Stellen der DAX-30-Unternehmen befristete Arbeitsverhältnisse für Praktikanten und Werkstudenten. Der Bedarf an neuen Mitarbeitern der MDAX, SDAX und TecDAX-Unternehmen nahm im gleichen Zeitraum um 15,4 Prozent zu. Der Anteil an Praktikantenstellen der SDAX-Unternehmen lag bei nur 9,8 Prozent.

Ingesamt hatten die Unternehmen der Indexfamilie der Deutschen Börse 7119 Jobs online ausgeschrieben; 4498 davon waren Festanstellungen und 2621 befristete Werkstudenten- oder Praktikantenjobs für Studierende. Die Internet-Jobbörse Worldwidejobs.de veröffentlicht monatlich einen Index zu den online ausgeschriebenen Stellenangeboten der Unternehmen aus der DAX-Indexfamilie. Dieser Index sank um 6,1 Punkte unter den Basiswert und erreicht mit 93,9 Punkten den niedrigsten Wert seit der erstmaligen Erhebung im Oktober 2004. (iw)