Web

 

Kontron will weiteres Wachstum mit Wandelanleihe finanzieren

26.11.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die in Eching bei München ansässige Kontron AG wird am heutigen Mittwoch eine Wandelanleihe im Volumen von zirka 29 Millionen Euro begeben. Nach eigenen Angaben will der Hersteller von Embedded-Computern dabei Kapital aus dem gegenwärtig attraktiven Marktumfeld für Wandelanleihen und den niedrigen Zinsen schlagen. Mit den Erlösen soll die weitere technische Expansion und das Wachstum in Schwellenländern finanziert werden, so das Unternehmen.

Wie Kontron weiter bekannt gab, hat die Anleihe eine Laufzeit von vier Jahren und wird bei einer Wandelprämie von 38 Prozent mit nominal drei Prozent pro Jahr verzinst. Aktionäre des Unternehmens bleiben bei der Emission außen vor, da es sich um eine private Platzierung handelt.

Der am Geregelten Markt in Frankfurt notierte Embedded-Spezialist prognostiziert für 2003 einen Umsatzanstieg von 215 Millionen auf 221 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahr. Gleichzeitig soll der Profit vor Zinsen und Steuern (Ebit) auf mindestens neun Millionen Euro klettern. 2002 war der operative Gewinn wegen der Übernahme des Wettbewerbers Jumptec gegenüber dem Vorjahr von 8,5 Millionen auf 1,6 Millionen Euro gesunken. (mb)