Kontron-KDS entwickelt Hard- und Software

30.03.1984

ECHING (pi) - Das KDS-Entwicklungssystem von Kontron, Eching ist ein Arbeitsplatz mit CP/M-Betriebssystem, 256-KB-Hauptspeicher, Doppelfloppylaufwerk (2x616 KB) und optional einer 10-MB-Festplatte. Unterstützt werden laut Anbieter eine große Anzahl von 8-und 16-Bit-Prozessoren für die Hard-und Softwareentwicklung. Das System könne mit dem Universal-Emulator (KSE) erweitert werden. Zur Hardwarefehlersuche kann ein Logikanalysator (Kontron-KLA/KSA-Serie) in das System integriert werden.

Für die Softwareentwicklung stehe eine große Bibliothek von Pascal-Programmen und Compilern zur Verfügung. Eine Nachrüstung des Kontron-KDS-Systems mit Unix in Verbindung mit einer 68000 CPU ist nach Angaben des Anbieters vorgesehen.

Informationen: Kontron GmbH, Breslauer Str. 2, 8057 Eching, Tel.: 089/3 19 01-221