Web

 

Kongressmitarbeiter manipulieren Wikipedia-Einträge über ihre Chefs

01.02.2006
Mitarbeiter von Abgeordneten und Senatoren im US-Kongress haben zahlreiche Einträge in der Internet-Enzyklopädie Wikipedia verändert und in vielen Fällen manipuliert.

Bei manchen Senatoren und Abgeordneten seien kritische Bemerkungen gestrichen und durch positive Einträge ersetzt worden, hieß es in einer Erklärung der Wikipedia-Organisation. Die Veränderungen und Manipulationen bei rund 1000 Einträgen hatte die Tageszeitung "Lowell Sun" aus dem US-Bundesstaat Massachusetts entdeckt, ehe andere Medien die Geschichte am Dienstag aufgriffen.

Die Zeitung berichtete unter anderem, dass Mitarbeiter des demokratischen Abgeordneten Matty Meehan dessen Biografie geschönt hatten. Dabei sei unter anderem das nicht eingehaltene Wahlversprechen Meehans gestrichen worden, seinen Sitz nach acht Jahren aufzugeben. Der Büroleiter Meehans, Matt Vogel, gab nach Angaben des Blattes zu, im Juli vergangenen Jahres einen Praktikanten damit beauftragt zu haben, die Biografie Meehans bei Wikipedia durch eine vom Abgeordnetenbüro geschriebene zu ersetzen.

Die Wikipedia-Organisation verfolgte zahlreiche Eintragsänderungen auf Computer im Kongress zurück. Einer davon sei bereits in der Vergangenheit mehrfach wegen "Vandalismus" auf Wikipedia-Seiten blockiert worden. Die Wikipedia-Organisation sperrte zunächst den Zugang aller Kongress-Computer für die Veränderung von Einträgen. Ein Administrator hob die Sperre allerdings wieder auf. Nach Angaben der Wikipedia-Organisation sind die meisten Änderungen von Einträgen, die von Rechnern aus dem Kongress vorgenommen wurden, reine Fakten- oder Rechtschreibekorrekturen. Einige hätten jedoch gegen die Wikipedia-Regeln verstoßen.

Wikipedia ist eine kostenlose Internet-Enzyklopädie in zahlreichen Sprachen, die von den Lesern mit Material gefüllt wird. Jeder Computernutzer kann die Einträge ändern. Wikipedia setzte bislang darauf, dass bei der Masse der Millionen aufmerksamen Nutzer Fehler in der Regel innerhalb von Sekunden korrigiert werden. (dpa/tc)