Kongressmesse der COMPUTERWOCHE gibt Orientierungshilfe Reibungsverluste vermeiden beim Einstieg in die C/S-Welt

13.10.1995

MUENCHEN (CW) - Zur "Client-Server-World '95", der Kongressmesse fuer unternehmensweite Datenverarbeitung, laedt die COMPUTERWOCHE am 14. und 15. November nach Muenchen ein.

Ein zentraler Aspekt in der Rationalisierungsstrategie der Unternehmen sind Investitionen in innovative Informationstechnologien, allen voran flexible Client-Server- Systeme. Die Komplexitaet der Client-Server-Technologie birgt indes fuer die Unternehmen, so Peter Gerard, Generalbevollmaechtigter der Deutschen Bank AG, "eine Reihe von Gefahren, die mit Investitionskosten beginnen und mit dem Migrations- und Wartungsaufwand enden".

Laut den Analysten von Trend Research liegen die Client-Server- Probleme bei der Projektrealisierung unter anderem zu 68 Prozent am unzureichenden Client-Server-Know-how, zu 71 Prozent entstehen sie bei der Reorganisation der Geschaeftsprozesse und zu 62 Prozent bei der Integration in die bestehende Infrastruktur. Es bedarf daher eines gezielten Projekt-Managements, um diese Risiken einzugrenzen.

Im Rahmen des Kongresses der Client-Server-World '95 demonstrieren DV-Anwender und -Berater, wie die Komponenten der Client-Server- Technologie - PCs, Netze, Datenbanken sowie Standardsoftware - erfolgreich integriert und sinnvoll genutzt werden koennen. Parallel zur Konferenz stellen Hersteller von Client-Server- Technologien ihre Produkte aus und praesentieren flexible Loesungen zur wirtschaftlichen Nutzung von Datenpools.

Informationen: "Client-Server-World"-Organisationsbuero, Barbara Lukossek, Montgelasstrasse 2, 81679 Muenchen,

Telefon 089/982 94 75, Telefax 982 72 27.