Nachwuchs bei Data Generals CS-Familie:

Kommerz-Mini für Klein- und Mittelbetriebe

08.02.1980

MÜNCHEN {CW) - Auftragsverfolgung, Lagerbestandsführung und allgemeine Buchführungsaufgaben In kleinen und mittleren Unternehmen sind nach Angaben der Data General GmbH, Eschborn, typische Anwendungen des neuangekündigten Modells 50 der CS-Serie. Geeignet sei das System auch für die Abwicklung von lokalen Geschäftsabläufen in dezentralen Verarbeitungsnetzen größerer Unternehmen. Zum Preis von unter 100000 Mark ist die kleinste Ausführung C 3 mit 64 KB Speicher ab sofort lieferbar. Gleichzeitig mit dem System CS/50 stellte Data General drei neue Dienstprogramme vor.

Das CS/50 kann laut Data General bis zu neun Terminals, 760 MB Plattenspeicher sowie Drucker mit 600 und 900 Zeilen pro Minute unterstützen. Das neue System ist verträglich mit der CS-Reihe (daten- und programmkompatibel), so daß Anwendungsprogramme bei Erweiterungen auf ein größeres CS-System nicht neu geschrieben werden müssen.

Die neu vorgestellten Dienstprogramme haben die Namen First, Master und Jobs bekommen. First ist, wie der Hersteller mitteilt, ein Programmwerkzeug zum Entwickeln von Cobol-Programmen. Master übernimmt das Design von Datensicherungsstrukturen für Bildschirm-Menne-Aufrufe. Jobs (job oriented batch stream) ist ein Batch-Prozessor, der sich nach Ansicht von Data General vor allem für Aufgaben eignet, die ohne Bedienungspersonal außerhalb der normalen Arbeitszeit erledigt werden.