Komforttext bietet neue DCA-Module

11.09.1992

RENNINGEN (pi) - Im Lieferumfang des Textverarbeitungs- Programms "Komforttext 4.2" sind nach Mitteilung des Herstellers Redtenbacher Software ab sofort Document-Conent-Architecture-Module (DCA) enthalten, die den direkten Datenaustausch mit allen gängigen Großrechnersystemen erlauben. Das ermögliche es PC-Anwendern, ein auf dem Mainframe erstelltes Dokument zu bearbeiten und ohne Qualitätsverlust an den Autor zurückzugeben. Die Textverarbeitung ist auf allen IBM-kompatiblen PCs ab 320 KB RAM lauffähig und steht in mehreren Sprachen für die Betriebssysteme DOS, OS/2 sowie Unix/386 zur Verfügung.