Salesforce Anywhere

Kollaborationswerkzeug für Marketing und mehr

02.07.2020
Von 
Spezialgebiet Business-Software: Business Intelligence, Big Data, CRM, ECM und ERP; Betreuung von News und Titel-Strecken in der Print-Ausgabe der COMPUTERWOCHE.
Salesforce baut mit Anywhere verschiedene Kollaborationsfunktionen direkt in seine CRM-Plattform ein. Damit sollen Nutzer alle Workflows rund um Kundenbeziehungen besser im Auge behalten können.

Salesforce baut mit "Anywhere" die Kollaborationsfunktionen in seiner Cloud-Plattform aus. Über die App, die ab Juli als öffentliche Betaversion verfügbar sein soll, werden Team-Chats in Echtzeit, Benachrichtigungen, Kommentare und Videokonferenzen direkt in die Salesforce-Plattform integriert. Diese seien damit für die Nutzer im Kontext ihrer CRM-Workflows verfügbar. Anwender müssten nicht mehr auf externe Anwendungen und Tools zurückgreifen.

Für die Workflows rund um die Kundenansprache braucht es auch in der Salesforce Cloud die passenden Kollaboration-Tools.
Für die Workflows rund um die Kundenansprache braucht es auch in der Salesforce Cloud die passenden Kollaboration-Tools.
Foto: Salesforce

Die User könnten beispielsweise Echtzeit-Benachrichtigungen für alle in Salesforce vorgenommenen Änderungen und Aktualisierungen abonnieren – unabhängig davon, ob es sich um Accounts, Daten­sätze oder Opportunities handelt – und sich diese Benachrichtigungen mobil und auf dem Desktop anzeigen lassen. Teammitglieder könnten per Sofortnachricht oder Video mit einem Chat beginnen, während sie sich in Salesforce gemeinsam dieselbe Seite ansehen. Salesforce setzt dabei auf "AWS Chime".

Lesen Sie mehr zum Thema Salesforce:

Darüber hinaus ließen sich über das Partner-Ökosystem von Salesforce Videofunktionen von Konferenzanbietern wie Zoom nutzen. Anwendern stehe zudem der gesamte Aufzeichnungsverlauf einschließlich Änderungen in Berichten oder Aktualisierungen einzelner Datensätze zur Verfügung, inklusive Handlungsvorschlägen durch die Salesforce-KI "Einstein".

ITSM-Partnerschaft mit Tanium

Zudem hat Salesforce eine Partnerschaft mit Tanium angekündigt. Gemeinsam wollen beide Partner eine IT-Service-Management-(ITSM-)Lösung entwickeln. IT-Teams sollen damit alle Geräte und Dienste der Mitarbeiter in ihrem Netzwerk kontrollieren und steuern können. Das Tool soll Helpdesk-, Vorfall-, Bestands- und Änderungsmanagementfunktionen bieten. Außerdem erhalte der Helpdesk damit KI-gestützte Empfehlungen, um Fälle klassifizieren und zuweisen zu können. Die Lösung soll als Betaversion im November 2020 verfügbar sein.