Gut gekleidet zum Erfolg

Kleidungstipps für Business-Frauen

15.06.2020
Von  und
Anke Quittschau ist Beraterin in Sachen Etikette und Business-Knigge bei der Agentur korrekt!.
Christina Tabernig ist Beraterin für Fragen der Etikette und Business-Knigge bei der Agentur korrekt!.

Tipp 7: Hochoffizieller Dresscode

Der hochoffizielle Kleidungsstil wird im Top-Management von Konzernen, Banken und großen Firmen gepflegt. Hier die dazugehörigen Anweisungen: Kostüm in gedeckter Farbe mit Bluse. Unter gedeckt versteht man in diesem Zusammenhang eher dunkle Farbtöne wie Dunkelblau, Dunkelgrau oder Schwarz. Alternativ ist ein Kleid mit passender Jacke auch möglich. Die Rocklänge ist Knie umspielend, auf keinen Fall zu kurz. Hemd oder Bluse sind klassisch unifarben. Nackte Beine sind tabu!

Tipp 8: Handtasche und Aktentasche

Wir haben oft die Frage gestellt bekommen, ob es stimmt, dass eine Frau entweder eine Handtasche oder eine Aktentasche tragen darf? Aktenkoffer beziehungsweise PC-Taschen haben sich inzwischen auch bei Frauen durchgesetzt, einfach auch unter dem Aspekt, dass sie praktisch sind und ein Laptop nicht unbedingt in die Handtasche passt. Frau muss aber nicht, auch wenn Sie einen Computer zum Kunden mitnimmt, ihre Handtasche daheim lassen. Unser Make-up, Lippenstift, Handy, Taschentuch, Geld und was noch so alles in den Handtaschen verborgen ist (wir wollen an dieser Stelle nicht zu viel über den Inhalt unserer Handtaschen verraten), muss nicht in einen Aktenkoffer gestopft werden. Frauen können also gerne sowohl Handtasche als auch Aktenkoffer bei sich haben.

Wählen Sie eine Handtasche in Übereinstimmung mit Ihrem Outfit aus. Ein sportlicher Rucksack passt in keinem Fall zu einem klassischen Kostüm.

Tipp 9: Bluse, Body, T-Shirt

Abgesehen vom hochoffiziellen Dresscode können Frauen unter dem Sakko sowohl Blusen als auch T-Shirts tragen. Achten Sie aber darauf, dass Sie den Blazer nicht ausziehen, sollten Sie sich für ein eng anliegendes T-Shirt oder Body entschlossen haben. Mit langärmeligen Blusen schonen Sie Ihren Blazer, da die Ärmel nicht direkt in Kontakt mit der Haut sind. Eine Bluse zu waschen ist schneller geschehen, als einen Blazer zu reinigen.

Tipp 10: Der Männer-Look

Frauen müssen Ihre Weiblichkeit im Geschäftsleben nicht verstecken. Dass dies nicht zu extrem ausfallen darf, haben wir bereits erwähnt. Wie sieht es aber mit dem anderen Extrem aus? Ob Kostüm oder Hosenanzug ist jedem selbst überlassen. Den Hosenanzug allerdings mit einer Krawatte ganz maskulin zu unterstreichen, kommt in der Geschäftswelt nicht sehr positiv an. Die Meinungen reichen von lächerlich bis extrem sexy und oft fällt die Krawatte bei Frauen eher in die Rubrik: Verkleidung.

Unser Appell an Sie

Natürlich können Frauen im Büro kurze Miniröcke oder rote Pumps tragen, natürlich können sie auch auf Strumpfhosen verzichten. Es gibt kein Gesetz dagegen und wir sind keine Moralapostel. Bedenken Sie aber, dass es ungeschriebene Gesetze des Business-Dresscodes gibt. Kurze Miniröcke, bauchfreie Tops oder nackte Beine sind in Managerkreisen nicht akzeptiert. Die ein oder andere Branche mag die Regeln weniger streng auslegen und den Mitarbeitern mehr Freiraum lassen. Trotzdem geben wir zu bedenken: Ausschlaggebend ist immer die Bewertung des Betrachters.

Wer seine Stilsicherheit überprüfen will, kann dies mit unserem Quiz "Business-Knigge: Kleider machen Frauen" tun.

Und für die Herren der Schöpfung gibt es ebenfalls einen Ratgeber zum Thema: "Kleider machen Leute: 13 Tipps zum Kleidungsstil für Herren".