Web

 

Kinkaa durchforstet Reiseangebote mit AJAX

02.11.2006
Die neue Reisesuchmaschine Kinkaa, von der gleichnamigen Hamburger Limited heute in Deutschland und Europa gestartet, setzt eine AJAX-Oberfläche über die Datenbanken von mehr als 50 deutschen und über 100 internationalen Reise-Websites.

Kinkaa ist in Privatbesitz und wird nach eigenen Angaben von verschiedenen erfahrenen Unternehmern und Geschäftsinvestoren finanziert und unterstützt. Zu den deutschen Angeboten, die die Meta-Suchmaschine durchforstet, gehören unter anderem Expedia, Ebookers, HRS, Lastminute, Ltur, Lufthansa, Travelocity und Travelchannel. Kinkaa selbst ist unabhängig und will sowohl Privat- als auch Geschäftsreisende bedienen; die Nutzung des Angebots ist kostenlos. Die Website macht ausgiebig Gebrauch von AJAX (Asynchronous JavaScript and XML), sodass der Besucher die Seite nicht ständig komplett neu laden muss. Weitere Informationen über Kinkaa finden Interessierte im Firmen-Blog. (tc)