Web

 

Kienbaum: IT-Gehälter wachsen weiter

14.12.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Einer aktuellen Erhebung der Kienbaum Consultants International GmbH zufolge wuchsen die Gehälter von Fach- und Führungskräften in der DV-Branche im Jahr 2000 überdurchschnittlich, und zwar um durchschnittlich sechs beziehungsweise 6,1 Prozent. "Ein Grund dafür ist sicher die gute gesamtwirtschaftliche Lage in der Datenverarbeitung", erklärt Projektleiter Malte Brummer. "Wie rechnen auch für das Jahr 2001 mit einer weiteren Steigerung der Gehälterzahlen."

Laut Kienbaum wird der Branchentrend zur variablen Vergütung weiterhin anhalten. Der Mangel an qualifizierten Mitarbeitern verlange von den Unternehmen schnelles Handeln und überdurchschnittliche Leistungen, wollten sie ihre Arbeitskräfte langfristig binden. 23 Prozent aller Fachkräfte werden Kienbaum zufolge variabel vergütet. Die Höhe der Vergütung (wie auch der variable Anteil der Gesamtbezüge) schwanke je nach Position zwischen vier und 29 Prozent. Bei Führungskräften sei eine variable Vergütung weitaus üblicher als bei Fachkräften.

Die Gehaltsspannen für gleiche Tätigkeiten sind laut Kienbaum weiterhin gr0ß: Sie bewegen sich für Systemprogrammierer zwischen 87.000 und 131.000 Mark, für Berater zwischen 91.000 und 127.000 Mark sowie für Entwicklungsleiter zwischen 137.000 und 193.000 Mark. Entscheidende Faktoren für die Gehaltsfindung seien die Unternehmensgröße und -hierarchie, die Berufserfahrung sowie der Grad der Verantwortung, heißt es.