KI-Techniken für das Jahr 2000

12.09.1997

MÜNCHEN (pi) - Die Orisa Software GmbH, Jena, will die Jahr-2000-Umstellung auf "intelligente" Weise lösen. Sie bietet hierzu seit etwa einem Jahr ihre Entwicklungsplattform "orisabase" an, in der alle wesentlichen Programmiertechniken in einheitlicher Syntax und einer Umgebung gebündelt werden.

Die Analyse, Interpretation und Übersetzung übernimmt die auf "Prolog" basierende Programmiersprache "orisapro", die vom Anbieter als Sprache der fünften Generation bezeichnet wird. Für die Bearbeitung des werden vom Anbieter individuell für die benutzten Sprachen Programmiertechniken und -stile sowie automatische Analyse- und Generierungshilfen entwickelt, die für alle Sprachen wiederverwendbar sind. Orisa verspricht, die Umstellungsaufwendungen mit Verfahren der künstlichen Intelligenz (KI) auf 20 bis 40 Prozent des rein manuellen Umstellens reduzieren zu können.