Web

 

Kein guter Start für Avaya

04.10.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Börsenstart des von Lucent Technologies kürzlich ausgegliederten Geschäftsbereichs für Sprachkommunikationssysteme, Avaya, war wenig erfolgreich. Der Titel, der vergangenen Montag zum erstmals an der New York Stock Exchange gehandelt wurde, fiel um rund zwölf Prozent. Im Vergleich zum Eröffnungskurs von 22,88 Dollar notierte die Avaya-Aktie zum Börsenschluss bei 20,19 Dollar. Insgesamt haben etwa 2,4 Millionen Anteilscheine den Besitzer gewechselt. Die Aktie der Muttergesellschaft Lucent stieg hingegen um 7,8 Prozent auf 30,81 Dollar.