Web

 

Kauft CMGI Compaqs Altavista?

23.06.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Gerüchten zufolge will der angeschlagene Computergigant Compaq seine Internet-Suchmaschine Altavista an die Investment-Firma CMGI verkaufen. Demnach soll CMGI das bekannte Web-Portal inklusive der E-Commerce-Site Shopping.com und der lokalen Content-Site Zip2.com für eine Summe von zwei bis drei Milliarden Dollar in Aktien erwerben.

Noch im Januar hatte Compaq angekündigt, Altavista als selbständige Company an die Börse zu bringen. Die Suchmaschine sollte durch eine Integration des zugekauften Internet-Dienstes Shopping.com zur ersten Anlaufstelle für Kunden ausgebaut werden. CMGI ist bekannt dafür, in Internet-Unternehmen zu investieren und sie dann beim Gang an die Börse zu unterstützen. Bedeutende Beispiele dafür sind Lycos und Geo Cities. Bei Abschluß des Deals soll Compaq angeblich eine Minderheitsbeteiligung an CMGI erhalten. Aufgrund der Gerüchte legte die Compaq-Aktie gestern an der New Yorker Börse gleich um 1,6875 Dollar auf 23,8125 Dollar zu. Weder CMGI noch Compaq nahmen zu den Vermutungen Stellung.