iPhone 14?

Kaufen Sie lieber das iPhone 12!

16.09.2022
Von 


Simon Lohmann ist Redakteur bei macwelt.de.
Das iPhone 12 ist zwar schon älter, aber aktuell die bessere Wahl für jeden, der ein modernes iPhone für "wenig" Geld will.
Das iPhone 12 kann im Grunde noch gut mit der übernächsten Generation mithalten.
Das iPhone 12 kann im Grunde noch gut mit der übernächsten Generation mithalten.
Foto: Apple

Wer kein iPhone mit Pro-Features benötigt, greift zum "normalen" iPhone. Da das brandneue iPhone 14 hierzulande aber etwas teurer geworden ist, wirken auch die älteren Modelle auf viele Nutzerinnen und Nutzer plötzlich besonders attraktiv. Einen Vergleich zwischen iPhone 14 und iPhone 13 haben wir bereits vorgenommen. Nun ist das iPhone von 2020 an der Reihe. Das iPhone 12 ist in vielerlei Hinsicht besonders: Es bekam nach einigen Jahren ein neues Gehäusedesign und ist mit Features ausgestattet, die auch in Zukunft wichtig sein werden. Warum sich das iPhone 12 im Vergleich zum iPhone 14 für Sie vermutlich eher lohnt als das iPhone 14.

iPhone 14 vs 12: Gemeinsamkeiten

Das iPhone 14 (alle Infos) und iPhone 12 sehen auf den ersten Blick zum Verwechseln ähnlich. Tatsächlich haben sie auch eine Menge Gemeinsamkeiten, wie etwa:

  • ein 6,1 Zoll großes Super Retina XDR Display

  • eine Notch mit Face ID

  • ein Zwei-Kamera-System mit Haupt- und Ultraweitwinkelkamera

  • 2x optischen Zoom

  • 5G

  • Magsafe

  • Schutz vor Wasser und Staub (nach IEC Norm 60529)

  • Portrait- und Nachtmodus

  • 4K Videoaufnahme

iPhone 14 vs. 12: Unterschiede

Natürlich unterscheiden sich die beiden Modelle auch in gewissen Punkten. So hat das iPhone 14 eine 20 Prozent kleinere Notch als das iPhone 12. Apple führte die kleinere Einkerbung am oberen Bildschirmrand im iPhone 13 ein. Rückblickend betrachtet hatte die kleinere Notch aber eher einen größeren Marketing- als Praxisnutzen: Wer sich von der größeren Notch im iPhone 12 gestört fühlt, wird wohl auch mit der kleineren Notch so seine Probleme haben.

Das iPhone 14 kommt außerdem mit Unfallerkennung (das iPhone erkennt Autounfälle und ruft im Ernstfall Hilfe), dem A15 Bionic Chip (das iPhone 12 hat den A14 Bionic Chip, und somit einen GPU-Kern weniger) und unterschiedlich großen Speicherkapazitäten und Gehäusefarben. Die Kamera ist beim iPhone 12 senkrecht angeordnet, während das iPhone 14 die diagonale Anordnung des iPhone 13 übernimmt.

Die neue Photonic Engine kann im iPhone 14 dank A15-Chip und leicht verbesserter Blendenwerte mehr aus Ihren Fotos herausholen, allerdings können sich auch die Schnappschüsse vom iPhone 12 sehen lassen. Mit Features, wie Deep Fusion, Smart HDR 3, Portraitmodus "mit fortschrittlichem Bokeh", Nachtmodus und Videoaufnahmen in 4K (24, 25, 30 oder 60 fps) sowie einer 12-MP-Frontkamera sind Sie mit dem iPhone 12 auch 2022 noch bestens ausgerüstet.

Akku

Die Akkuleistung ist im iPhone 14 besser als im iPhone 12 oder 13. Apple selbst gibt die Leistung des Akkus nicht in mAh an, sondern anhand der Wiedergabedauer von Videos oder Audio-Inhalten. In den letzten zwei Jahren konnte Apple die Performance stetig verbessern:

iPhone 12

iPhone 13

iPhone 14

Videowiedergabe

Bis zu 17 Stunden

Bis zu 19 Stunden

Bis zu 20 Stunden

Videowiedergabe (gestreamt)

Bis zu 11 Stunden

Bis zu 15 Stunden

Bis zu 16 Stunden

Audiowiedergabe

Bis zu 65. Stunden

Bis zu 75 Stunden

Bis zu 80 Stunden

Schnelles Aufladen (mit 20W Netzteil)

Bis zu 50% in 30 Minuten

Bis zu 50% in 30 Minuten

Bis zu 50% in 30 Minuten

Farben & Speicherkapazität

Das iPhone 14 ist in fünf verschiedenen Farben erhältlich, das iPhone 12 sogar in sechs. Die Farbtöne variieren jedoch leicht von Generation zu Generation:

  • iPhone 14: Blau, Violett, Mitternacht, Polarstern, (PRODUCT)RED

  • iPhone 12Blau, Violett, Weiß, Schwarz, (PRODUCT)RED, Grün

Wenn Ihnen weniger Speicher ausreicht, sind Sie mit dem iPhone 12 besser bedient, weil dieses bereits bei 64 GB anfängt. Dementsprechend günstig sind aktuell auch die Preise für ein solches Gerät. Die maximale Speicherkapazität beträgt beim iPhone 12 nur 256 GB, während Sie beim iPhone 14 von 128 GB bis 512 GB wählen können.

Preise

Kaufen Sie das iPhone 12 direkt bei Apple, beginnen die Preise bei 799 Euro. Wenn Sie mehr Speicher wollen, zahlen Sie für die 849 Euro (128 GB) oder 969 Euro (256 GB). Sie bekommen das iPhone 12 aber bereits deutlich günstiger, wenn Sie nicht bei Apple direkt kaufen.

Das iPhone 14 startet bei 999 Euro (128 GB), wenn Sie mehr Speicher benötigen, zahlen Sie 1.129 Euro (256 GB) oder 1.389 Euro (512 GB).

Fazit

Für wen eignet sich das iPhone 14 - und für wen das iPhone 12? Diese Frage können nur Sie am besten beantworten. Wenn Ihnen die größeren Speicherkapazitäten, die (leicht abgewandelten) Farben und natürlich die neuen Features im iPhone 14 zusagen, sind Sie natürlich am besten mit dem aktuellen Modell bedient. Wir sind jedoch der Meinung: Lassen Sie lieber die Finger vom iPhone 14, sparen Sie Geld und legen sich lieber ein älteres Modell zu - auch wenn Sie auf eine kleinere Notch, größeren Akku oder neue Funktionen wie "Unfallerkennung" verzichten müssen. Das iPhone 12 kommt mit jeder Menge Features, die für die nächsten Jahre völlig ausreichend sind: ein modernes Gehäuse-Design mit tollem Kamerasystem zum Fotografieren und Filmen, 5G, Magsafe und das alles zu einem mittlerweile vernünftigen Preis. (Macwelt)