Ratgeber Server-Systeme

Kaufberatung: Der richtige Blade-Server

31.07.2015
Von  und
Wolfgang Herrmann ist Editorial Manager CIO Magazin bei IDG Business Media. Zuvor war er unter anderem Deputy Editorial Director der IDG-Publikationen COMPUTERWOCHE und CIO und Chefredakteur der Schwesterpublikation TecChannel.
Dipl. Inform. Johann Baumeister blickt auf über 25 Jahre Erfahrung im Bereich Softwareentwicklung sowie Rollout und Management von Softwaresystemen zurück und ist als Autor für zahlreiche IT-Publikationen tätig. Sie erreichen ihn unter jb@JB4IT.de

Server-Last als Auswahlkriterium

Das zweite Kriterium zur Auswahl des richtigen Blade-Servers ist die Rechnerlast. Diese wird durch die Anzahl der Benutzer, der Prozesse oder der Transaktionen gebildet. Ein Mail-Server der 2000 Mailkonten verwalten soll, muss gegenüber einem, der nur 1000 Konten stemmen muss, entsprechen mehr Leistung aufweisen.

Die Ermittlung der optimalen Rechenleistung eines Blade-Servers für einen gegeben Einsatzzweck ist kein einfaches Unterfangen. IT-Verantwortliche müssen die Frage beantworten, welches der verfügbaren Modelle das Richtige ist. Manche Hersteller bieten daher zusammen mit ihren Modellen Hilfen zur Auswahl an. Dabei erfolgt eine Simulation der Last nach Best-Practices-Vorgaben. Aus dieser Last wird dann das passende Blade-Modell aus dem jeweiligen Sortiment abgeleitet.