Web

 

Kartellverfahren gegen Microsoft geht weiter

22.02.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nach nunmehr fast eineinhalb Jahren tritt das Kartellverfahren gegen Microsoft in die entscheidende Schlussphase ein. Der vorsitzende Richter Thomas Jackson hört heute die Schlussplädoyers der Parteien. Bei den von Jackson angeregten Vergleichsverhandlungen unter Aufsicht des Chikagoer Rechtswissenschaftlers Richard Posner wurden - trotz Gerüchten um eine mögliche Offenlegung des Windows-Quellcodes für Wettbewerber - bislang keine sichtbaren Erfolge erzielt, so dass es vermutlich von der Entscheidung des Richters abhängt, ob es im Sommer zu einer Verurteilung des Gates-Company kommt oder nicht.