Web

 

KarstadtQuelle verkauft Medikamente per Mausklick

03.06.2004

Auf der Suche nach neuen Einnahmequellen hat KarstadtQuelle nun den Online-Handel mit Medikamenten entdeckt. Wie der Handels- und Versandhauskonzern mitteilte, sind über das Portal www.karstadt.de ab sofort rund 200.000 rezeptfreie und verschreibungspflichtige Medikamente erhältlich.

Nachdem der Einsteig bei der Internet-Apotheke Doc Morris platzte, kooperiert das Essener Unternehmen bei dem Angebot mit dem kleineren Wettbewerber mycare.de. Der Online-Ableger der Robert-Koch-Apotheke in Wittenberg verspricht neben Preisen mit bis zu 30 Prozent Rabatt eine umfangreiche Kontrolle und Beratung durch pharmazeutisches Fachpersonal. Rezeptfreie Medikamente können direkt online bestellt werden, für die Lieferung verschreibungspflichtiger Arzneien muss ein Rezept an mycare.de geschickt werden. Die Abrechnung erfolgt direkt mit der jeweiligen Krankenkasse. (mb)