Kaleida-Boss will nicht zu Apple wechseln

08.12.1995

BOSTON (IDG) - Widerstand gegen die vorgesehene Eingliederung des Apple/IBM-Joint-ventures Kaleida in die Apple Computer Inc. hat Mike Braun, Chef der Software-Company angemeldet. Er legte den Entwicklern der plattformunabhaengigen Multimediasprache "Script X" nahe, sich selbstaendig zu machen.

"Ich gehe nicht zu Apple. Ich bin Firmenchef, und einen solchen Job gibt es dort nicht", verkuendet Braun. Aber auch seine Mitarbeiter haben seiner Meinung nach nicht die Absicht, zum neuen Kaleida-Besitzer zu wechseln, denn "niemand ist gezwungen das Angebot von Apple zu akzeptieren, wenn es einmal kommt". Auf die Frage, ob das bedeute, dass sich die Kaleida-Entwickler selbstaendig machen wollten, reagierte Braun mit einem halben Rueckzieher:

"Kein Kommentar".