Diesen Artikel bewerten: 

IoT, innovative Services und Co.

Kaiserwetters Digitalstrategie für erneuerbare Energien mit SAP Cloud Platform

Dr. Andreas Schaffry ist freiberuflicher IT-Fachjournalist und von 2006 bis 2015 für die CIO.de-Redaktion tätig. Die inhaltlichen Schwerpunkte seiner Berichterstattung liegen in den Bereichen ERP, Business Intelligence, CRM und SCM mit Schwerpunkt auf SAP und in der Darstellung aktueller IT-Trends wie SaaS, Cloud Computing oder Enterprise Mobility. Er schreibt insbesondere über die vielfältigen Wechselwirkungen zwischen IT und Business und die damit verbundenen Transformationsprozesse in Unternehmen.

Vorausschauende Wartung etablieren

Aber auch durch die vorausschauende Datenanalyse lassen sich Kostenvorteile erzielen: Dank der IoT-Echtzeitdaten ist der Servicetechniker stets über den aktuellen Zustand jeder einzelnen Komponente einer Solar- oder Windanlage informiert und kann, falls nötig, ein Bauteil austauschen, bevor es ausfällt. Das reduziert ungeplante Stillstände auf ein Minimum und verbessert die Leistung und die Stromproduktion einer Anlage nachhaltig.

Zu diesem Zweck gleicht ARISTOTELES IoT-Daten wie die Produktionsdaten einer Turbine bei bestimmten Windgeschwindigkeiten mit den Vorgaben des Herstellers ab. Ampelfunktionen signalisieren sofort, ob die Performance und Produktion innerhalb der festgelegten Toleranzgrenze liegt, oder ob es gar signifikante Abweichungen gibt. Rot bedeutet akuten Handlungsbedarf - es muss schnellstens reagiert werden.

Simulationen verbessern Risikomanagement

Langfristig können mit den Simulationswerkzeugen von SAP Cloud Platform auf die in ARISTOTELES gesammelten Daten Algorithmus-basierte Analysen durchgeführt werden, um so zustandsgerechte Wartungskonzepte (Predictive Maintenance) zu entwickeln, die zu einer nachhaltigen Kostensenkung beitragen.

Zudem lassen sich mit diesen Simulations-Tools auch Szenarien durchspielen, anhand derer sich die operationellen Risiken aber auch Standortrisiken unterschiedlichster Anlagentypen in den Solar- und Windparkportfolios exakt klassifizieren lassen - von sehr niedrig bis sehr hoch. Auf dieser Grundlage kann Kaiserwetter dann eine effiziente Risikoprävention erarbeiten und umsetzen.

AUF EINEN BLICK

Unternehmen: Kaiserwetter Energy Asset Management GmbH
Branche: Erneuerbare Energien
Ziel/Art des Projekts: Entwicklung einer Cloud-IoT-Lösung auf Basis von SAP Cloud Platform, die die Digitalisierung und nachhaltige Optimierung des Asset-, Portfolio- und Risikomanagements von Erneuerbare-Energien-Anlagen in Bezug auf Performance, Verfügbarkeit und Kosten ermöglicht sowie den Aufbau innovativer Services
Lösungen: SAP Cloud Platform, SAP BusinessObjects Cloud
Implementierungspartner: SAP
Neue Systemumgebung:
• SAP Cloud Platform als Platform-as-a-Service-Umgebung (PaaS) für Aristoteles mit IoT-Services und Anbindung an die Back-End-Systeme des Kunden
• SAP BusinessObjects Cloud für Analyse und Simulation
• SAP ERP mit Betrieb in SAP HANA Enterprise Cloud
Einordnung in digitale Transformation: Projekt ist Teil einer umfassenden Digitalisierungsstrategie, mit der Kaiserwetter als unabhängiger Dienstleister den Anforderungen des digitalen Wandels an das Management von Erneuerbare-Energien-Anlagen begegnet

Sichere und hochverfügbare Prozesse und Daten

Im Zuge des technischen und finanzwirtschaftlichen Managements sammelt, verarbeitet und analysiert Kaiserwetter für Kunden Daten in der Cloud. Die Sicherheit und Integrität dieser Daten sowie vollständige Transparenz in Bezug auf die Verwendung kritischer Informationen muss daher zu jedem Zeitpunkt gewährleistet sein.

Bei Kaiserwetter ist dies der Fall, denn Aristoteles wird im SAP-Hochleistungsrechenzentrum in St. Leon-Rot betrieben. Verarbeitung und Analyse der Daten erfolgen somit ausschließlich in Deutschland und gemäß den strengen Vorschriften des deutschen Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG), die ein hohes Maß an Rechtssicherheit garantieren. Die Verfügbarkeit der Daten rund um die Uhr ist ebenfalls gewährleistet: Die physische Sicherheit des SAP-Rechenzentrums übertrifft sogar Tier-4-Anforderungen.

Viel erreicht und noch mehr vor

"Ob Performance-Optimierung, Kostenreduktion oder innovative Serviceangebote: Aristoteles auf Basis von SAP Cloud Platform ermöglicht digitale und IoT-basierte Prozesse, die ein effizientes, zukunftsgerichtetes Management von Erneuerbare-Energien-Portfolios erlauben, sodass die Eigentümer größtmöglichen Nutzen aus ihren Investitionen ziehen", hebt Hanno Schoklitsch hervor. Mit dem bisher Erreichten gibt er sich jedoch nicht zufrieden. Die Cloud-IoT-Plattform Aristoteles wird ständig verbessert, weitere Anwendungsmöglichkeiten, etwa im Bereich von Wasser-, Biomasse- und Biogaskraftwerken, werden geprüft.

Ihre Ansprechpartner

Hanno Schoklitsch
Head of Kaiserwetter

Martin Kornemann
Head of Performance Unit Kaiserwetter

ger@kaiserwetter.eu
+49 40 530 566 0

www.kaiserwetter.eu
www.aristoteles.energy

Lesen Sie weitere Projektberichte zur digitalen Transformation

Projektberichte in Zusammenarbeit mit SAP: SAP HANA Enterprise Cloud beflügelt Digitalstrategie

PaaS-Lösung von Full Controll: Jede Sportart in einer App digitalisieren

Digitale Transformation bei B. Braun Aesculap: Innovativer Ansatz mit SAP HANA Cloud Platform

Digitales Werkzeugmanagement ermöglicht intelligente IoT-Szenarien: MAPAL vernetzt Kunden und Lieferanten über SAP HANA Cloud Platform

Digitalisierung mit mobilen Apps: Swarovski setzt auf SAP HANA Cloud Platform

Digitale Transformation mit OWN: Informationen intelligent auf digitaler Pinnwand kombinieren