Web

 

Jülicher Forscher versprechen sicherere Kredikarten

30.06.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Forscher des Forschungszentrums Jülich haben nach eigenen Angaben eine Methode entwickelt, mit der sich EC- und Kreditkarten vor Fälschungen schützen lassen sollen. Statt der bisher üblichen Magnetstreifen kommt dabei eine "ausgeklügelte Kombination" hauchdünner Metallschichten zum Einsatz, in die bereits im Zuge der Herstellung ein digitaler Code eingebracht wird. Dieser, so die Forscher, lasse sich anschließend nicht mehr ändern. Interessant an der Neuentwicklung erscheint vor allem die Tatsache, dass man die Informationen mit herkömmlicher Magnetlesetechnik entziffern und auf Echtheit prüfen kann. Außerdem ist der Jülicher Streifen unempfindlich gegen äußere magnetische Felder. Gegenwärtig arbeitet das Team an einem billigen Herstellungsprozess für seine digitalen Magnetstreifen.