Web

 

Jo Lernout gibt CTO-Posten bei L&H ab

05.03.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Philippe Bodson, seit kurzem auf dem Schleudersitz des Chief Executive Officer (CEO) beim belgischen Sprachsoftware-Spezialisten Lernout & Hauspie (L&H), hat am vergangenen Freitag den Rücktritt von Firmengründer Jo Lernout vom Amt des Chief Technology Officer (CTO) erklärt. Lernout habe den Job zu Ende Februar an den Nagel gehängt und werde der Company künftig nur noch beratend zur Seite stehen. Das "Wall Street Journal" spricht in diesem Zusammenhang davon, Bodson habe Lernout zum Rücktritt gezwungen. Dies sei Teil eines "Hausputzes", den bereits Bodsons Vorgänger John Duerden eingeleitet hatte, der wiederum von Lernout abgesägt worden war.

Ferner kündigte Bodson an, L&H stehe im Rahmen seiner Restrukturierung kurz vor dem Verkauf seiner Übersetzungseinheit "Mendez". Bis zum 8. März werde man die endgültigen Angebote von sechs oder sieben Interessenten einholen und anschließend mit den zwei aussichtsreichsten Kandidaten verhandeln. Dabei stehe Credit Suisse First Boston (CSFB) der Company als Berater zur Verfügung.