Web

 

Jigsaw erhält weitere zwölf Millionen Dollar

11.04.2006
Für ihr Konzept einer ausschließlich nutzerbestückten Datenbank mit Geschäftskontakten hat die Start-up Jigsaw Data weitere zwölf Millionen Dollar Venture Capital erhalten.

Zu den Geldgebern der dritten Finanzierungsrunde gehören unter Führung von Austin Ventures auch die bisherigen Finanzinvestoren El Dorado Ventures und Norwest Venture Partners. Wer auf die Kontakte in Jigsaws Datenbank zugreifen will, muss entweder dafür zahlen oder seine eigenen Daten zur Verfügung stellen (siehe "Jigsaw setzt 'The Wisdom of Crowds' um") - das fördert ganz automatisch die Qualität der Daten. Derzeit sind mehr als 2,7 Millionen Kontakte in über 160.000 Firmen verzeichnet, pro Tag kommen mehr als 10.000 neue hinzu.

"Jigsaws Fähigkeit, die Macht der Massen für Sammlung und Pflege einer immensen Datenmenge auszunutzen, hat das Potenzial, die Datenbranche zu revolutionieren", begründet Austin-Ventures-Partner Thomas Ball die Investition. Die nutzergenerierte Datenbank schaffe Datentransparenz und liefere Effizienz nicht nur für Vertriebsmannschaften, sondern für jedermann, der auf akkurate Kontaktinformationen angewiesen sei.

Jigsaw will die neuen Mittel für weiteres Wachstum, die Entwicklung neuer Produkte sowie Marketing-Aktivitäten ausgeben. (tc)